Wir über uns  
CD-Präsentation  
Die Buchhelden    
Bildergalerie    
Sansyla-Shop    
Sponsoren    
Termine    
Presseberichte    
Liedtexte    
Kontakt    
Impressum    
     
 

GUTE TATEN / Musikmärchen-CD bei Gala-Diner im Donzdorfer Schlosskeller präsentiert:

Sansyla startet furios in neues Abenteuer
Die neuen Abenteuer von Sansyla gibt es jetzt als Musikmärchen. Bei einem Gala-Diner im Donzdorfer Schlosskeller stellten Joa Schmid, Martin Hofele und
Al Stübler die Erlebnisse des Eichhörnchens mit dem Ungeheuer vom Scharfensee vor.

ARND WOLETZ Donzdorf*:
Dieter Hundt ist schon ein wahrer Sansyla-Experte:
Der Arbeitgeber-Präsident war bereits bei den ersten beiden Büchern, die zugunsten der ''Guten Taten'' verkauft wurden, der Taufpate. Und auch bei der Präsentation der neuen Sansyla-Erlebnisse auf CD war Hundt am Donnerstagabend in Donzdorf wieder mit von der Partie.

Ein furioser Start: ''Sansyla und das Ungeheuer vom Scharfensee'' heißt das neue Abenteuer des sprechenden Eichhörnchens - und da ist Musik drin. Die Geschichte ist vertont und mit poppigen Stücken gespickt. Die beiden Autoren, der NWZ-Redakteur Joa Schmid und der Donzdorfer nternehmer Martin Hofele, stellten sich bereits zum dritten Mal in den Dienst der ''Guten
Taten''. Diesmal hat sich mit Al Stübler ein Musikprofi dazu gesellt.

Nach den Büchern ''Sansyla und das Geheimnis der Sieben'' und ''Sansyla und der Fluch des Bösen'', die sich mehr als 3000mal zugunsten der NWZ-Aktion verkauften, wagten sich Hofele und Schmid bei der neuen Geschichte an eine vertonte Version. ''Mit dem Musikmärchen auf CD erreichen die Sansyla-Abenteuer jetzt auch die jüngeren Kinder, die noch nicht lesen können'', erklärte Autor Joa Schmid im Interview mit NWZ-Redaktionsleiter Rüdiger Gramsch. Martin Hofele erzählte unter dem Beifall des Publikums, dass ihm so manche Sansyla-Melodie spät nachts am Klavier eingefallen sei.

Wie eingängig die von dem Musik-Profi Al Stübler arrangierten Songs sind, davon konnten sich die Besucher vor Ort überzeugen. Zwischen den einzelnen Gängen des Sansyla-Menüs präsentierten die Macher des Musikmärchens die Geschichte und alle zehn Popsongs - und die Gäste klatschten mit. Unter den 100 Sansyla-Fans war auch der VfB-Profi Marco Streller und der Sänger Peter Freudenthaler, der einst mit der Band ''Fool's Garden'' und dem Titel ''Lemon Tree'' einen Nummer-Eins-Hit hatte.

Zum großen Finale kamen schließlich klatschend und tanzend Opa Bruno und die sieben Enkel auf die Bühne, die den Autoren als Vorlage für die Sansyla-Abenteuer dienten. Die Schauplätze der Geschichte sind rund um die Stadt Donzdorf angesiedelt: vom Donzdorfer Schloss über den Flugplatz
Messelberg bis hin zum Scharfensee bei Unterweckerstell. Dort lebt ein mysteriöses Ungeheuer. . .

Die CD ist ab sofort bei allen NWZ-Geschäftsstellen, bei der Göppinger Buchhandlung Herwig, bei der Buchhandlung im Alten Haus in Salach, beim Papierhaus am Brunnen in Faurndau, in einigen Filialen von Webers Bäck und bei der Bäckerei Thierer in Donzdorf zu haben.